Was ist eine Krise?

Eine Krise ist ganz einfach ausgedrückt eine Situation, die uns wirklich herausfordert. Eine Situation die ganz viele Fragen und Gefühle aufwirbelt, wir aber erst mal keine Antworten oder Lösungen haben

Es bedeutet, mit einer Situation konfrontiert zu sein, zu der wir keine Erfahrungswerte haben, und die wir schlecht einschätzen können. Die außerhalb unserer Komfortzone, außerhalb unsrer Gewohnheiten liegt. Einfach ausgedrückt – aber gar nicht einfach zu meistern

In der aktuellen Situation haben wir eine Krise mit Auswirkungen, die in persönliche, familiäre, partnerschaftliche, berufliche und finanzielle Bereiche hineinwirken.

Die innere Krise

Darüber spreche ich heute, über die innere Krise oder die Krise mit Dir selbstWir sind seit Wochen sehr auf uns selbst zurückgeworfen. Weil wir nicht raus können um Freunde zu treffen, Kultur zu genießen, mit den Kollegen uns persönlich Vorort auszutauschen. Das ist wirklich ein Ausnahmezustand! Wir können uns nicht so leicht ablenken von uns selbst, wir müssen es mit uns selbst aushalten. NIcht freiwillig – sondern gezwungenermaßen – und das macht es richtig schwierig, wenn wir das Reflektieren und Nachspüren in uns nie gelernt haben.

Wir verbringen also die meiste Zeit zu Hause mit den Liebsten. Es entstehen nervige Situationen, in denen uns die Gelassenheit verlässt. Oder wir leben alleine und die Einsamkeit macht sich breit und Ängste poppen hoch. Wir haben noch keine erprobten Erfahrungswerte, wir müssen das Umgehen mit der Krise erst lernen.
Das braucht den Mut, die Komfortzone zu verlassen, um sich einzulassen auf neue kreative Möglichkeiten.

Was nicht hilfreich ist

sind die Bilder, die wir im Fernsehen sehen, die vielen whatsapp Nachrichten, sie brennen sich in unsere Zellen ein und unser Nervensystem ist überlastet. Je mehr aufwühlende, emotional geladene Videos Du Dir anschaust, desto emotionaler, ängstlicher, wütender und frustrierter wirst Du. Deine Gedanken kreisen, Dein Herz schlägt schneller. Dein ganzes Körpersystem rotiert, kommt in Unordnung und ist anfälliger für Krankheit. Und zusätzlich gibst Du diese chaotische, innere Schwingung ganz automatisch nach außen in das Feld und erhöhst dadurch die Intensität des Geschehens.

Fühlen wir Ohnmacht, weil wir an den Umständen nichts ändern können, und der Groll und die Anspannung im Inneren wächst, projizieren wir das unbewusst auf unser Umfeld. Das führt oft zu reaktiven Handlungen, die uns später leid tun, z.B. verletzende Worten, die wir gerne rückgängig machen würden. Dadurch steigt unser Stress und die Anspannung noch mehr, die Ängste bekommen immer weiter Futter und überschütten unser Gehirn, das noch mehr rattert und unser Immunsystem immens schwächt.

Meine große Bitte an Dich

versuche Deinen Körper mit all seinen Systemen zu schützen! Deiner Gesundheit zuliebe! Indem Du in Deiner Mitte bleibst, nur die relevanten Nachrichten aufnimmst und den Rest weglässt. Achte darauf, dass Du bei den relevanten Informationen Dein Herz mitfühlen lässt, und Du so zu Deiner eigenen Wahrheit findest. Schau Dir lieber Naturfilme oder Liebesfilme an, die Dein Herz berühren und mit einer positiven Energie aufladen. Dadurch entsteht eine Aufwärtsspirale und Du kommst aus dem Sumpf heraus.

Oder wenn Du die Möglichkeit hast, halte Dich in der Natur auf, atme viele Male ganz bewusst in Dein Herz ein und den Stress aus- lass Dich von der Schönheit der Natur berühren – dadurch wirst Du langsamer – Dein Verstand macht Urlaub –  und Du kommst in eine andere Energie. Oder noch einfacher, Du machst es Dir auf Deinem Sofa bequem und hörst die nachfolgende Meditation.

Gesprochene Meditation “Dein LiebesRaum”

Ich zeige Dir darin, wie Du Deinen LiebesRaum kreierst, und wie vielfältig Du ihn für Gutes anwenden kannst. Du kannst das Audio zwischendurch anhalten. Scheibe mir gerne Deine Erfahrungen mir Deinem LIEBESRAUM!

HerzensGruß Deine Mareike

Im nächsten Blogbeitrag bekommst Du die neues Informationen über das Kreieren mit dem Quantenfeld.

Meditation zum Anhören : “Der LiebesRaum und seine Möglichkeiten”